O-o, du-u Cho-orsängerIn neu

Partnerübung beim Einsingen via zoom

Ich starre auf den Bildschirm und denke, viel zu dick die Oberarme, und das Licht fällt auch schief auf mich, wie sehe ich denn diesmal aus im Zoom??? Ich setze mich ein wenig um, da heißt es: „Aufstehen! Wir singen uns ein.“

Ich rücke den Stuhl weg. „Partnerübung!“ Antje singt die Melodie und den Text vor und teilt uns in Pärchen ein. Die Aufgabe ist: Wir singen uns zu, eine macht die Bewegung vor, der andere macht sie nach. Ich setze schnell die Brille auf, starre auf den Bildschirm, da ist mein Partner!

Ich singe und schwenke wild die Arme über meinem Kopf, da! Er macht sie nach, die Bewegung! Ich höre mich singen, ganz allein in meinem Flur, tanze um mich selbst, starre auf den Bildschirm, sehe, wie Peter auch tanzt und den Mund bewegt, ich höre ihn nicht, aber ich sehe ihn nachmachen, was ich mache – „O-o, du-u Cho-orsängerIn!“ höre ich Antje singen und singe die Tonleiter rauf und runter mit.

Längst vergessen sind die Oberarme, das Licht, mein Abbild im Zoom, es macht nur noch Spaß zu singen und mich zu bewegen und alle zu sehen: im stummen, aber ganzkörper-bewegten, partnerschaftlichen Mund auf, Mund zu beim Singen im Zoom.

PS: Erkennst du die Paare?

kat.